Schwarzkümmel

Die Erkenntnis zu schwarzkümmel: 3 wichtige Einsichten eines Selbstversuchs

Leider nimmt eine Krankheit von Diabetes mellitus konstant zu. Ständig mehr Leute trauern über zu große Blutzuckerwerte und sind eingangs über die Diagnose beunruhigt. Auf diese Weise war es auch bei meiner Wenigkeit. Die Blutzuckerwerte waren weitaus höher, als ein Blutzuckerspiegel eigentlich aussehen sollte. Der Arzt riet mir natürlich zu einer Umstellung der Lebensweise.
Die Konventionen sollten zweckmäßig umgeformt werden und ich müsse bewusster auf mich aufpassen. Am Anfang hielt ich die Rede für unverhältnismäßig und ignorierte die besonnenen Handlungsanweisungen. Was konnte ich schon mittels dem mir vorgeschlagenem Blutzuckertagebuch einleiten? Sowieso bin ich keineswegs der disziplinierteste Erdenbürger und konstante Vermerke sind mit Sicherheit nicht mein Ding.

Selbstverständlich bin ich darüber im Bilde, dass es mittlerweile massenhaft Messapparate und Apps gibt. Sie sollen hier beisteuern, dass jemand den schwarzkümmel auf Werte im Normbereich setzen vermag. Doch auch elektronische Vorrichtungen lehnte ich kürzlich noch ab. Nur so viel schon vorab: Mein Neuer Denkansatz hat sich rentiert und ich bin für diesen entscheidenden Erfolg erkenntlich.

Regelmäßiges Blutzuckerspiegel messen gehört zum gewöhnlichen Tagesgeschäft

So umständlich, wie sich etliche das Gerät zur Messung des Blutzuckers einbilden, ist es nicht wirklich. Natürlich, aller Anfang ist etwas beschwerlich. Doch dank des neuzeitlichen Geschehen wird es den Betroffenen haushoch müheloser gemacht. Ich habe angenommen, dass einer das Karma annehmen soll und einen optimalen Umgang aufspüren muss.

Eine Blutzuckertabelle schafft schon einmal Linderung. Darin werden jene Werte des Blutzuckers anschaulich visualisiert und einer kontrastiert seine zu hohen oder auch zu niedrigen Blutzuckerwerte. Solche Daten können de facto genauso schwanken.
Am Anfang war dies bei mir der Fall. Die Ernährungsweise, bewegungsgewohnheiten und Aufregung spielen dabei natürlich eine entscheidende Rolle.
Seit dieser Zeit habe ich mich an das durchgehende Überprüfen jener Blutzuckerwerte gewöhnt. Das geht fix und ist auch auf keinen Fall kompliziert. Auch auf Ausflügen oder auf Achse meistere ich mittlerweile die Sachlageen wohl.

Den Blutzuckerspiegel zu senken ist bedeutend

Ich bestimme meine Werte des Blutzuckers vor dem Speisen und nach dem Speisen. Die Standhaftigkeit ist dringend obligatorisch. Ein Fehlverhalten kann bekanntlich tragische Konsequenzen auf die eigene Gesundheit haben. Messe ich meinen schwarzkümmel mit leerem Magen, so sind die Blutzuckerwerte natürlich viel kleiner als nach dem Speisen.
Die Normalwerte des Blutzuckerspiegels befinden sich hierbei zwischen 60 und 100 mg/dl vor dem Speisen. Nach dem Essen hat der Blutzuckerspiegel die Sollwerte von annähernd 90 bis 140 mg/dl. Also steigt der Zuckerspiegel nach dem Tafeln demzufolge bei jedem Menschen an. Doch meine Werte des Blutzuckers sind erheblich erhöhter und infolgedessen ist die stetige Kontrolle unerlässlich.

Kurzzeitige und ständige Werte des Blutzuckers

Vorausgesetzt, dass eine Diabetes entdeckt wird, zieht der Doktor die kurzzeitigen und gleichfalls die dauernden Werte des Blutzuckers herbei. Somit entfaltet sich ein umfassendes Bild und der Patient erfährt näheres zur entsprechenden Therapie und der Anwendungen.

Die Vorzüge von Apps und Messvorrichtungen

Heutzutage führe ich exemplarisch ein Tagebuch für Blutzuckerwerte. Ich bin zu der Erkenntnis gelangt, dass sich der Aufwand wirklich rechnet. So sehe ich täglich geordnet visualisiert und kann ausgereift stellung beziehen. Obwohl ich nicht wirklich von der modernen technischen Weiterentwicklung bebeistert bin, habe ich mittlerweile die Apps für mich aufgespürt.
Jene helfen mir ganz behaglich, meinen schwarzkümmel zu kennen und dementsprechend den Zuckerspiegel heruntersetzen zu können. Seitdem erreicht mein Zuckerspiegel die Sollwerte viel schneller und für mich bequemer.

Mein Gerät zur Messung des Blutzuckerspiegels ist auch zum kontinuierlichen Gefährten geworden. Die heutigen Vorrichtungen sind keineswegs mehr mit Modellen der Geschichte zu vergleichen. Die Messgeräte sind wesentlich kleiner und handlicher und dadurch komplett leicht zu transportieren. Das Blutzuckerspiegel messen ist jetzt keine unüberwindliche Blockade mehr.
Da ich anfangs die Werte des Blutzuckers in keinster Weise ernst nahm und die Blutzuckertabelle als belanglos umging, ist mir jetzt die Notwendigkeit klar geworden.

Schlussbetrachtung: Werte des Blutzuckers definieren das Wohlfühlen

Auch wenn der Zuckerspiegel die Normalwerte von allein nicht erreicht, vermag ich mit zweckmäßigen Hilfsmitteln indessen ein sehr angenehmes Leben fortführen. Ich habe fast keine Schmälerungen mehr und verlebe meine Aktivitäten schlussendlich nochmals wesentlich aktiver. Ich bin zu den Erkenntnissen gekommen, dass:

  • – ein Blutzuckermessgerät und die Blutzuckertabelle unerläßlich wichtig sind
  • – mir mein Blutzuckertagebuch hilft
  • – und dass ich auf Apps zu dem Blutzuckerspiegel messen bauen kann

Der schwarzkümmel gehört zu meinem Leben aber meine Lebensqualität wird nicht beeinträchtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.